Blog


Gastbeitrag

Veröffentlicht auf 02.04.2017 | von Eric Reichbaum

1 Kommentare

Die 10 häufigsten Arten von Strickern

Empfehlen:

Du liebst es organisiert? Oder ist das kreative Chaos eher dein Ding? Jeder hat seinen ganz eigenen Strickstil und wir denken, ihr solltet euren definitiv beibehalten! Hier sind unsere 10 häufigsten Arten von Strickern:

Welche Art von Stricker bist du?

Der Anfänger – Deine ersten Projekte haben mehr Löcher als Schweizer Käse, aber jeder musste mal klein anfangen. Sag einfach, das sei Absicht und trag es mit Stolz!

Der Minimalist – Du kennst deine Stärken, und deine Stärken sind ein rechtsgestrickter Schal. Jeder bekommt einen und im besten Fall im nächsten Jahr die passende Mütze.

Der Garn-Süchtige – Dir ist es nicht so wichtig die Wolle wirklich zu stricken, sondern vielmehr sie zu kaufen! Und anschließend im ganzen Haus zu verstecken. Ist da noch eine Lücke unter dem Gästebett? Schnell, kauf neue Wolle!

Der Garn-Süchtige

Der Planer – Du hast bereits alle Geschenke für das komplette Jahr organisiert – Geburtstage, Weihnachten, Hochzeiten. Es würde dir sehr helfen, wenn deine Freunde dich das nächste Mal nur vorher wissen lassen könnten, dass sie Planen ein Baby zu bekommen! 

Der Garn-Snob – Jemand hat doch wirklich letztens versucht dir Acryl-Garn anzudrehen und dir ist ein merkbarer Schauer über den Rücken gelaufen. Für dich kommt nur 100% peruanisches Alpaka in Frage.

Der Garn-Snob

Der Schnelle – Du weißt gar nicht, wieso du dich mit dem Anschlagen überhaupt rumschlägst, so schnell wie du beim Abketten angelangt bist. In der Zeit, in der andere eine Tasse Tee kochen, kannst du ein Paar Socken stricken.

Der männliche Stricker – Eine seltene Spezies! Sprich sanft mit Ihnen, damit du diese talentierten und präzisen Stricker nicht wieder verscheuchst.

Der männliche Stricker

Der Freestyler – Anleitungen? Welche Anleitungen? Andere Stricker erstarren in Ehrfurcht (und ein wenig in Neid, wenn wir ehrlich sind) vor deiner Fähigkeit, ohne jegliche Anleitungen zu stricken.

Der soziale Stricker – Du liebst es, dich auf eine Tasse Tee und Kekse zu treffen oder vielleicht sogar ein Glas Wein. Wenn du nur nicht immer vergessen würdest, auch deine Stricksachen mitzubringen.

Der Aufschieber – Du hast mehr linke Socken, als ein Einbeiniger gebrauchen kann und so viele Pullover ohne Ärmel, dass du hoffst, dass Westen bald ihr Comeback feiern.

Der Aufschieber

Und, erkennst du dich selbst wieder in diesen Arten von Strickern, oder sogar jemanden den du kennst? Erzähl uns welche Strickpersönlichkeit du bist und teile es auch mit deinen Freunden, die du hier wiedererkennst!

Empfehlen:

Tags: ,


Über den Autor

Eric ist Fotograf, Autor, Kletterer, Skifahrer, Reisender und seit kurzem auch Stricker. Seine Arbeit wurde in vielen internationalen Zeitungen, Zeitschriften, Websites und sogar einer Plakatwand in Brooklyn veröffentlicht.




Ein Kommentar zu Die 10 häufigsten Arten von Strickern

  1. Nadine meint:

    Ich finde mich nicht wieder. Ich bin eine spontane und organisierte Strickerin. Wolle hab ich in verschiedensten Farben und Formen auf Vorrat. Ich habe meine Projekte im Kopf, die nach und nach abgearbeitet werden. Ich beende immer erst ein Projekt bevor ich das nächste beginne. Von daher sind Ufo’s bei mir noch nicht vorgekommen und werden auch nicht vorkommen.

Zurück nach oben ↑