Blog


Spaß am Stricken

Veröffentlicht auf 02.10.2016 | von Janet Weld

0 Kommentare

Stricken für Anfänger – Tipps und Ideen

Empfehlen:

Die Jahreszeit ist gekommen, die wir, die gerne stricken, wirklich lieben.

Jetzt können wir die Sachen, die wir gestrickt haben, der Welt zeigen! Im Winter sind Pullis oft versteckt unter einem Mantel. Im Sommer sieht es ein bisschen komisch aus, bei 28 Grad eine Mütze zu tragen. (Obwohl – bei 22 Grad geht’s vielleicht?)  Nichts liebe ich mehr, als einen dicken Pulli zu einem Footballspiel zu tragen. Ich kann Football nicht leiden, aber zumindest habe ich die Gelegenheit meinen schönen, schicken, kuscheligen Pulli zu tragen.  Und wo ich wohne, ist Football gucken ein Muss!

Diese ist auch die Jahreszeit, in der Newbies anfangen zu stricken. Die sehen unsere Pullis, Mützen, Schals, Stirnbänder, Handschuhe usw. und möchten so etwas auch stricken können. Zumindest war es bei mir so.

Daher habe ich heute meine besten Stricktipps für Anfänger zusammengestellt:

 

  • Nimm schöne, natürliche Wolle – das lohnt sich. Die Arbeit macht mehr Spaß, wenn die Wolle schön ist! Außerdem ist das fertige Stück viel schöner, wenn auch die Wolle schön ist.

 

  • Stricke etwas, was du magst. Stricken kann am Anfang manchmal schwierig sein. Du wirst nicht so leicht aufgeben, wenn du das Stück unbedingt tragen willst!

 

  • Genau wie bei der Wolle ist auch die Qualität der Nadeln, die du nutzt, wichtig. Lass dich beraten. Je nachdem was du strickst, spielen die Nadeln eine große Rolle.

 

  • Die Maschenprobe ist wirklich so wichtig, wie alle sagen. Im Internet  gibt es viele Artikel darüber, wie du eine Maschenprobe machst. Nimm dir Zeit. Ich muss fast immer eine kleinere Nadel nehmen, als die, die angegeben wird.

 

  • Es kann schwer sein, aber wenn etwas nicht geklappt hat, trenn es auf. Es ist wie Klavier lernen: üben, üben, üben! Wenn du weiter strickst, nachdem du einen Fehler gemacht hast, wirst du dich höchstwahrscheinlich ärgern, dass du nicht aufgetrennt hast.

 

  • Fange mit etwas Leichtem an. Vergiss nicht – die Anfangsphase dauert nicht lange.

 

Hier sind ein paar schöne Anleitungen, die sehr gut für Anfänger geeignet sind:

 

 

Wrapped Up - Strickanleitung für Anfänger

Wrapped Up – ein Shawl-Design von Susanne Sommer

 

Who's Afraid?

Who’s Afraid? – ein Dreieckstuch von ANKESTRiCK, kraus rechts gestrickt

 

 

Schal ROLO

Und für Männer – der Schal ROLO von Steffi Hochfellner

 

Vergiss nicht – am Anfang ist es nicht immer leicht. Es lohnt sich aber! Strick weiter. Höre Musik dazu. Gebe nicht auf! Es dauert nicht lange und du hast das rechts und links stricken geschafft. Danach gibt es auch noch ein paar Sachen zu lernen, aber nicht wie am Anfang!

Als ich angefangen bin, habe ich einen Schal gestrickt – ganz einfaches Rippenmuster: 1. R: 2 M links, 2 M rechts im Wechsel. 2. R: Die M stricken, wie sie erscheinen. Die 2. R immer wiederholen. Es war einfach – ich habe viel geübt, das Ergebnis war schön! Solche Schals mag ich immer noch.  Wer kann mehr wollen?!

Happy Knitting!

Empfehlen:

Tags: , , , , , , ,


Über den Autor

Bin zuhause in Eau Claire, Wisconsin. Habe stricken gelernt vor 32 Jahren.




Die Kommentare sind geschlossen.

Zurück nach oben ↑